Open Access-Fachrepositorium für die Musikwissenschaft

musiconn.publish dient der kostenfreien elektronischen Publikation, dem Nachweis und der langfristigen Archivierung von musikwissenschaftlicher Fachliteratur. Dieser Service ist Teil des DFG-geförderten, gemeinschaftlich von BSB München und SLUB Dresden betriebenen Fachinformationsdienstes Musikwissenschaft. Er steht allen Autor*innen des genannten Fachgebietes kostenfrei zur Verfügung.

Die Zitierfähigkeit und eindeutige Referenzierbarkeit der veröffentlichten Dokumente wird durch persistente Identifier (URN und auf Wunsch DOI) gewährleistet. Sind Aktualisierungen notwendig, wird das geänderte Dokument deswegen als neue Version gespeichert. Bereits veröffentlichte Dokumente werden nicht gelöscht.

Ein wissenschaftliches Gutachtergremium steht für die inhaltliche Qualitätssicherung.

 

Mögliche Inhalte:

  • Dissertationen/Habilitationen
  • Konferenz- und Tagungsberichte
  • institutionelle Schriftenreihen
  • unselbständige Publikationen
  • Zeitschriften (ggf. mit Moving Wall)

Mögliche Publikationsformen:

  • Erstveröffentlichungen ("goldener Weg")
  • Hybridveröffentlichungen
  • Zweitveröffentlichungen ("grüner Weg")

musiconn.publish beschränkt sich nicht auf Erstveröffentlichungen. Viele Verlage gestatten ihren Autor*innen inzwischen paralleles Open Access-Publizieren auf Dokumentenservern. Gemäß den Empfehlungen des Wissenschaftsrats können Autor*innen unter Einhaltung der Urheberrechte die von ihnen verfassten Dokumente auch zusätzlich - eventuell nach einer Sperrfrist - auf dem Dokumentenserver veröffentlichen. Was welche Verlage erlauben, kann über die (rechtlich allerdings unverbindliche) SHERPA/RoMEO-Liste ermittelt werden, darüber hinaus sind wir Ihnen gerne bei konkreten Anfragen behilflich.

Services:

  • Hohe Sichtbarkeit durch Verzeichnung in den zentralen Fachbibliographien RILM und BMSonline
  • Hohe Sichtbarkeit durch automatische Verzeichnung in zentralen Nachweissystemen (SWB, KVK, WorldCat, GoogleScholar, BASE)
  • Inhaltliche und sachliche Erschließung der Medien über Schlagworte und Klassifikationen (Regensburger Verbundklassifikation RVK; Deweysche Dezimalklassifikation DDC)
  • Weltweite und freie Verfügbarkeit der Medien (24/7), unabhängig von bibliothekarischen Lizenzen
  • Darstellung multimedialer Inhalte ist durch Kombination verschiedener Publikationssysteme möglich
  • langfristige Verfügbarkeit - die Speicherung erfolgt derzeit dreifach redundant an zwei Standorten
  • Rechtsberatung für digital born-Publikationen
  • Rechteklärung für Retro-Publikationen

Gutachtergremium:

Ein Gutachtergremium, das sowohl die inhaltliche als auch die institutionelle Breite des Faches abdeckt, stellt die Qualitätssicherung im Bereich der freien Publikationen sicher. Mitglieder sind zurzeit:

  • Prof. Dr. Wolfgang Auhagen (Halle)
  • Prof. Dr. Christine Siegert (Bonn)
  • Peter Stadler (Detmold)
  • Prof. Dr. Peter Wicke (Berlin)
  • Prof. Dr. Friederike Wißmann (Dresden)

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Andrea Hammes (0351-4677757; andrea.hammes@slub-dresden.de)
Katrin Bicher (0351-4677555; katrin.bicher@slub-dresden.de)